Raum ohne Zuordnung

Erneut ein privater Raum, wie er in jeder Wohnung zu finden sein könnte.

So einfach dieser Raum wirken mag, umso schwieriger gestaltet sich seine Zuordnung zu den 5 Wandlungen. Um sich dieser anzunähern, betrachten wir die einzelnen Möbel.

Da wäre zum einen der Tisch aus Glas, ein Metall-Element. Auch die Farbe Weiß der Wände ist Metall.

Beim Bett mit dem blauen Überwurf könnte man Wasser vermuten, ist es aber nicht wirklich.

Der Stuhl mit dem orangen Kissen ließe sich mit sehr viel gutem Willen der Wandlungsphase Erde zuordnen.

Bemerkenswert ist die Sammlung an Parfumflaschen auf der Fensterbank und die Reihe an Fernbedienungen auf dem Tisch.

Insgesamt wirkt der Raum voll, zugestellt und durcheinander. Außerdem passt kein Teil zum anderen.

 

Fazit:  Der Raum wurde nicht bewusst gestaltet. Es lässt sich darum weder eine klare Linie erkennen, noch lässt er sich einer Wandlungsphase zuordnen. Der Raum ist schlicht undefinierbar.