Raum mit Erdcharakter (1)

Weiter geht es in der Reihe privater Wohnräume mit einem Wohnzimmer. Dieses ist, wie ich finde, ein sehr schönes Beispiel für die Wandlungsphase Erde.

Was sofort auffällt, ist die Fülle - ein Kennzeichen für Erde. Jedes freie Fleckchen wird genutzt - für Kissen, Bilder, Pflanzen, Teppiche, kleine Möbel. Die Bewegungsflächen sind auf ein Minimales reduziert. Das Zimmer wirkt etwas eng und zugestellt.

Auf den einen mag die Enge bedrückend wirken. Für die nächste Person ist es das gemütlichste Wohnzimmer, dass sie sich vorstellen kann. Je nachdem welches Element die entsprechende Person jeweils benötigt.

Das Apricot der Wand, die honigfarbenen Holzmöbel, der terracottafarbene Überwurf, die gelben Kissen passen gut zusammen und liegen im Farbspektrum der Wandlungsphase Erde.

Trotz der vielen Erdaspekte besitzt das Zimmer auch ein wenig Holzcharakter, denn es ist bunt, ein bisschen durcheinander und wirkt leicht unruhig. Nichtsdestotrotz bleibt der Gesamteindruck erdig.

 

Insgesamt kann man sagen, dass es sich die Bewohnerin gemütlich gemacht und eine kleine Höhle der Geborgenheit erschaffen hat. Die Bewohnerin ist definitiv ein Mensch, für den die Wandlungsphase Erde - und die damit verbundenen Aspekte Familie und Geborgenheit - eine wichtige Rolle spielen.