Metall-Raum mit einem Hauch Feuer

Nach den letzten Wohnräumen, die vor allem den Wandlungen Erde und Holz zuzuordnen waren, dieses Mal ein Metall-Raum.

Wenn Sie sich in den Raum hineinversetzen, wie fühlen Sie sich? Was löst er für eine Stimmung bei Ihnen aus?

Sticht Ihnen der rote Vorhang auch zuerst ins Auge oder doch eher das graue Sofa?

Ich muss augenblicklich an eines dieser schwarz-weiß Bilder denken, in welchem ein kleines Detail rot gefärbt ist.

Typisch für die Wandlungsphase "Metall" ist, dass es viele Flächen gibt und der Raum einem das Gefühl vermittelt, frei durchatmen zu können. Es ist viel Platz nach oben. Das Sofa hat eine sehr klare Formensprache. Die Farben sind insgesamt stark reduziert. Das Ensemble wirkt beinahe streng.

Dem ein oder anderen mag ein flauschiger Teppich fehlen und Farbe, z.B. farbige Bilder, eine Farbfläche an der Wand oder bunte Sofakissen.

Der rote Vorhang peppt das Ganze auf und bringt Schwung und Lebendigkeit ins Alltagsgrau. Das ist das Element "Feuer". Feuer schmilzt Metall (Kontrollzyklus) und nimmt ihm etwas die Strenge und Kühle. Ohne den Vorhang wäre das Metall sehr dominant und für ein Wohnzimmer zu streng. So jedoch bildet das Feuer ein gutes Gegengewicht zum Metall.